Vereinsgesetz durch! (Update 2)

Vereinsgesetz durch! (Update 2)

  Gestern wurde vom Bundestag eine Änderung des Vereinsgesetzes beschlossen, die wohl im Endeffekt darauf abzielt, die Verwendung von Kennzeichen verbotener Gruppierungen zu unterbinden. Künftig dürfen beispielsweise Abzeichen auf der Kutte von Motorradfahrern auch dann nicht verwendet werden, wenn sie denen eines verbotenen Vereins nur ähneln. Aktuell sind davon der Bandidos MC, der Hells Angels MC und der Gremium MC betroffen.   Update 1 Heute haben die betroffenenen Clubs ein gemeinsames Statement auf YouTube veröffentlicht –…

Weiter Lesen

Schießerei auf Parkplatz

Schießerei auf Parkplatz

Italien: Am vergangenen Donnerstag kam es auf dem Parkplatz vor einen Restaurant in der italienischen Stadt Giaveno unweit von Turin zu einem Streit zwischen drei Männern und mehreren Mitgliedern der Hells Angels. Zwei Rocker befinden sich seitdem im Krankenhaus. ROCKER RINGT UM SEIN LEBEN Der Zustand des 47-jährigen Alessandro G. ist nach wie vor kritisch. Der von einer Kugel getroffene Rocker kämpft auch mehrere Tage nach der Tat um sein Leben. Bei einer Untersuchung hatten…

Weiter Lesen

Viel Rauch um nichts

Viel Rauch um nichts

Zwei Meldungen welche wirklich besorgniserregend sind, aber lest selbst. Meldung eins: Der Bandidos hat am Wochenende ihren jährlichen Tabledance-Contest in Essen veranstaltet. Die Polizei war mit einer Hundertschaft vor Ort, Unterstützung kam vom THW. Die Einsatzkräfte kontrollierten am Samstag mehr als 500 den Bandidos nahestehenden Gäste. Die Überprüfung fand nach Berichten zufolge in der Essener Innenstadt statt. Der Einsatz endete mit lediglich drei Anzeigen: Zwei Besucher hätten unter Drogen gestanden, ein Rocker habe eine geringe…

Weiter Lesen

out in bad

out in bad

Die Verhaftung des mordverdächtigen Hells Angels Marcus M. am vergangenen Mittwoch (wir Berichteten) hat in der heimischen Rockerszene, im Wiener Clubheim der Hells Angels, erste Konflikte ausgelöst. Ein hochrangiges Mitglied des oberösterreichischen Hells-Angels-Charters in Pattigham (im Rang eines Seargent at Arms) soll laut Presse-Informationen aus dem Rockerclub geworfen und in „bad standing“ versetzt worden sein. Der 49-jährige Frühpensionist soll seinen Leipziger Clubkollegen für 10.000 Euro an die Polizei verpfiffen haben, so jedenfalls ein Szene-Insider.  …

Weiter Lesen

Geschlossen

Geschlossen

Was wird aus dem Vereinsdomizil der Hells Angels Gießen, nachdem deren Präsident Aygün Mucuk im Oktober dieses Jahres just dort ermordet wurde? Unbestätigten Informationen zufolge hat die Immobilie wohl einen neuen Besitzer. Zu den Weihnachtstagen sind alle Initialen welche auf die Präsenz der Hells Angels Gießen hindeuteten verschwunden, nicht einmal ein Klingelschild gibt es mehr. Das Haus hat eine bewegte Vergangenheit: Es war medizinisches Bad und Wohnhaus, später beherbergte es neben Eigentumswohnungen ein Bordell (»Villa…

Weiter Lesen

Freispruch

Freispruch

Im Prozess um die Brandstiftung (2015) im Klubhaus der Hells Angels in Buchs SG ist der Beschuldigte, welcher selber angehöriger des Clubs ist freigesprochen worden. Die Staatsanwaltschaft forderte eine Gefängnisstrafe für den 48-jährigen Mann. Sie war davon überzeugt, dass er im Clubhaus Benzin vergossen und dieses anschliessend angezündet haben soll. Die Verteidigung forderte einen Freispruch. Der Beschuldigte, selbst ein Mitglied des Motorradclubs, beteuerte seine Unschuld. Das Gericht hat den Mann freigesprochen, obwohl es Indizien für…

Weiter Lesen

HAMC Stuttgart: 35-Jahrfeier

HAMC Stuttgart: 35-Jahrfeier

Meinen ersten Eindruck über den Hells Angels Charter in Stuttgart bekam ich durch die Dokumentation  „Unter Brüdern“. Ich kann mich noch erinnern, wie ich damals in malerischem Schneeregen von München nach Augsburg gepilgert bin, um dort in einem Mini-Arthousekino mit 35 Plätzen die eingangs erwähnte Dokumentation anzusehen, nachdem die meisten Kinos die Aufführung bundesweit boykottiert hatten. Schon damals dachte ich mir, dass die Stuttgarter Hells Angels irgendwie anders waren als einige, denen ich zuvor begegnet…

Weiter Lesen

Großrazzia in Berlin & Brandenburg

Großrazzia in Berlin & Brandenburg

150 Polizisten durchsuchen 22 Objekte Potsdam – Mit groß angelegten Razzien ist die Polizei am Mittwoch gegen Rockerclubs in Nordbrandenburg vorgegangen. Wie das Polizeipräsidium Potsdam mitteilte, waren dabei 150 Polizisten im Einsatz. Die Aktion war initiiert von der Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder), die sich schwerpunktmäßig um die Bekämpfung der Organisierten Kriminalität im Land kümmert. Die Razzien sind der vorläufige Höhepunkt in einem umfangreichen Ermittlungsverfahren des Landeskriminalamtes wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung und wegen…

Weiter Lesen

SEK Panne

SEK Panne

Diese Razzia ging mal ordentlich in die Hose Bereits vergangenen Sonntag stürmte das SEK in Koblenz eine falsche Wohnung. Statt der Privaträume eines Mitglieds des Motorradclubs Hells Angels Boppard brachen die Polizisten um 6 Uhr eine andere Wohnung auf, wie die Staatsanwaltschaft Koblenz am Dienstag berichtete.   Dort rissen sie eine Oma und ihre Enkel aus dem Bett. „Es war wie im Krieg!“, sagte die überraschte Großmutter. Die Männer gelangten demnach maskiert über die Terrassentür in…

Weiter Lesen

Keine Verbindung

Keine Verbindung

Boppard – Die Ermittlungen gegen den Motorradclub Hells Angels Boppard haben nichts mit dem Koblenzer Gerichtsprozess gegen die Hells Angels MC Bonn zu tun. Da gibt es keine Verbindungen, sagte Oberstaatsanwalt Hans Peter Gandner der Deutschen Presse-Agentur. Nach der Razzia am Sonntag, dem dritten Advent, bei den Bopparder Hells Angels würden unter anderem sichergestellte elektronische Dateien und Handys ausgewertet. Wie lange die Ermittlungen andauern, ist laut Gandner unklar.   Ja was denn nun, Gerichte, Bullen…

Weiter Lesen
1 2 3 13