Klopf Klopf – Hausbesuche und Weckdienst

Klopf Klopf – Hausbesuche und Weckdienst

Hamburg – Die Polizei stürmte um 6 Uhr früh insgesamt zehn Wohnungen und Objekte im gesamten Hamburger Stadtgebiet. Dabei wurden unter anderem Wohnungen in den Stadtteilen Lurup, Osdorf, Rahlstedt, Jenfeld, Neugraben und der Hafencity durchsucht.
Vorausgegangen waren wohl monatelange Ermittlungen des Landeskriminalamts (Abteilung 6), der Soko „Rocker“…

Weitere Infos gibt es noch nicht. Im Pressebericht der Polizei wird das Wort „Rocker“ noch nicht mal erwähnt, aber die Regenbogenpresse – allen voran die Bildzeitung – berichtet über einen Schlag gegen die organisierte Rockerkriminalität. Mal  sehen was überbleibt…

2+

Related Post

COMMENTS

  • iceangel iceangel

    Hausbesuche und Weckdienst?

    Na dann könnten die mich doch auch morgens wecken, so gegen 4 Uhr. Who-s-the-man
    Vielleicht iss auf die mehr Verlass, als auf meinen scheiß Wecker. Sad
    Und wenn`se mir noch gleich `nen Kaffee machen und mit den Hunden rausgingen, wäre das auch sehr nett. Wink
    Aber in der Bude nix anfassen. The-Incredible-Hulk

    2+

  • iceangel iceangel

    Äh, was ich noch sagen wollte:
    Nix gegen Rocker sagen, Boys.
    Ich bin nämlich morgens um 4 Uhr immer schlecht gelaunt. Caveman

    2+

  • 118er

    Ich bin um 4:00 überhaupt noch nicht gelaunt Angry

    1+

  • Red 1%

    Polizei Hamburg
    POL-HH: 180206-3. Verdacht des gewerbsmäßigen Handels mit Betäubungsmittel – Soko „Rocker“ vollstreckt insgesamt 10 Durchsuchungsbeschlüsse im Hamburger Stadtgebiet
    06.02.2018 – 14:30
    Hamburg (ots) – Zeit: 06.02.2018, 06:00 Uhr Orte: a) Hamburg-Hafencity, Koreastraße b) Hamburg-Lurup, Kroonhorst c) Hamburg-Schnelsen, Kriegerdankweg d) Hamburg-Neugraben-Fischbek, Schehakstieg e) Hamburg-Jenfeld, Beekampsweg f) Hamburg-Lurup, Glückstädter Straße g) Hamburg-Rahlstedt, Großlohering h) Hamburg-Rahlstedt, Hoffmannstieg i) Hamburg-Lurup, Bornheide (2 Wohnungen)
    Beamte der Soko „Rocker“ haben heute mit Unterstützung von weiteren Polizeibeamten insgesamt 10 Durchsuchungsbeschlüsse in verschiedenen Hamburger Stadtteilen vollstreckt. Die Zugangssicherung erfolgte durch Beamte der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE) und durch Kräfte der Spezialeinheit LKA 24.
    Ermittlungen der Soko „Rocker“ führten zu einer Tätergruppe von sieben Männern (23,25,34,36,37,38,48), die im Verdacht stehen, gewerbsmäßig Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge geführt zu haben.
    Nachdem die Verdachtsmomente gegen die Tätergruppe erhärtet werden konnten, erwirkte die Hamburger Staatsanwaltschaft beim Amtsgericht Durchsuchungsbeschlüsse, die heute vollstreckt wurden.
    Die Durchsuchungsmaßnahmen führten zur Sicherstellung von diversen Beweismittel, u.a. von
    – Datenträgern, Mobiltelefone – einer nicht geringen Menge
    Testosteron – einer geringen Menge Marihuana/ Haschisch (ca. 20
    Gramm) – mutmaßliches Dealgeld
    Vier Tatverdächtige wurden in ihren Wohnungen angetroffen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen vor Ort entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.
    Die Ermittlungen hinsichtlich der Aus- und Bewertung der sichergestellten Beweismittel dauern an.
    Schö.
    Rückfragen bitte an:

    Polizei Hamburg
    Pressestelle
    Rene Schönhardt
    Telefon: 040/4286-56211
    E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
    http://www.polizei.hamburg.de
    Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuel

    1+

  • Steppenwolf Steppenwolf

    Substanziell hat wohl der Berg wieder eine Maus geboren. Happy-Grin

    Aber immerhin hat die Bild mit der „Story“ ihren Reibach gemacht. Cool

    Gruß mit Respekt, Steppenwolf opa

    0

  • Sprouchmaaster Sprouchmaaster

    … hab was gegen Dealer…
    von da her… wegsperren , die Ratten!!!
    The-Incredible-Hulk

    0

Kommentar