LAST CHANCE TO AVOID THE DRAFT

LAST CHANCE TO AVOID THE DRAFT

Moin, die Pedition der Biker News gegen die Verschärfung des Vereinsgesetzes und die damit folgenden Colour-Verbote für die Rockerclubs hat nach einem schleppenden Start einen guten Schwung nach oben gemacht… Wie zu erwarten war, haben viele Rocker und Sympathisanten den Onlineweg gemieden und haben ganz Oldschool ihre Unterschrift auf dem Papierweg erledigt. Brav! So wird jetzt zwar die anvisierte 50.000Marke wohl nicht mehr erreicht werden, aber wir sind immerhin locker über der magischen 10.000 Grenze!

Hier erklären die Kollegen der BN nochmal, um was es geht und wie ihr jetzt noch euren Beitrag leisten könnt!

Am 1.Dezember läuft die Frist ab!

Danke…

Wie in den Kommentaren schon erwähnt das Video.
In Zusammenarbeit mit den Hells Angels und der Bikers News (leider nur Mono).

 

 

„Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.
Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.
Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Gewerkschafter.
Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“

Martin Niemöller

 

10+

Users who have LIKED this post:

  • Mercenary
  • Sprouchmaaster
Teile diesen ArtikelShare on Facebook0Share on Google+1Tweet about this on TwitterShare on Tumblr0Pin on Pinterest0

Related Post

COMMENTS

  • ACAB

    Wenn wir schon mal dabei sind möchte ich auf ein Video aufmerksam machen welches man mir zukommen ließ.

    Baue das oben mal mit ein.

    1+
  • Sprouchmaaster Sprouchmaaster

    ….als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“
    Martin Niemöller….
    …traurig aber war!
    …und doch erst ein halbes Jahrhundert her!!!

    2+
  • iceangel iceangel

    Jow, Sprouchmaaster, so ist der Mensch gestrickt.
    Sobald es ihm gut geht, ist all das Leid vergessen.
    Und das ist der Trick des Staatsgebilde:
    Er suggeriert dem Volk Wohlstand und
    er schürt die Angst vor dem Verlust.
    Und die nächste Angst, die der Bürger dann bekommt, ist, wenn er gegen den Staat protestiert, selbst ins Visier der Verfolgung zu geraten, was dann wieder mit dem Verlust der Existenz, des Wohlstands einhergeht.
    Und deshalb sollte man sich den Spruch von Martin Niemöller verinnerlichen, der genau das aussagt, um was es geht.

    Was das Oneline registrieren angeht, ich tue es auch nicht gerne, aber es war die einzige Möglichkeit noch an der Petition teilzunehmen, da es für mich für Unterschriftlisten schlicht und ergreifend zu spät war, das noch zu organisieren.
    Somit gehe ich den Oneline Weg, der es mir Wert war.
    Sollen sie doch wissen, wer ich bin und wofür ich stehe und ich ihnen nicht still zusehe, bei ihren Handlungen gegen unsere Szene und gegen das Volk.
    Und meine Kutte lasse ich mir auch nicht von denen nehmen, von niemanden.

    2+

    Usern gefällt der Kommentar:

    • Sprouchmaaster
  • Mabuse

    @Iceangel

    Wer legt schon gerne seine Privatspäre offen?
    Ist mir in dem Fall aber reichlich egal, da diejenigen, die es interessiert, ohnehin alles in Erfahrung bringen können. Außerdem setzt man so wenigstens ein kleines Zeichen und kann abends bei einem gemütlichen Kaltgetränk oder Glühwein sagen : Ich hab mich zumindest nicht versteckt.
    Bewegen werden wir zwar leider nicht all zu viel können aber ein kleiner Stein im Getriebe hat schon so manchen ins Straucheln kommen lassen.

    7+

    Usern gefällt der Kommentar:

    • iceangel
    • Sprouchmaaster
  • kentyler kentyler

    Wir haben hier auch gesammelt, online unterzeichnet oder schriftlich. Obs reichen wird? Letztlich egal, denn zumindest können wir sagen wir haben es versucht und nicht gekniffen.
    Wer kämpft, kann verlieren,
    wer nicht kämpft, hat schon verloren…
    Rosa Luxemburg

    0

Kommentar